Drucken

 

Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, was nach Ihrem Leben hier auf der Erde passiert? Was wird aus Ihnen, wenn Sie den Schauplatz des Weltgeschehens verlassen, wenn Sie Ihren letzten Atemzug getan haben und nur ein Stück lebloser Körperhülle zurückbleibt?

 

Schon immer beschäftigten Menschen sich mit dieser Frage mit unterschiedlichen Ergebnissen:

So unterschiedlich diese ganzen Theorien sind, sie haben doch eine Sache gemeinsam: Sie entsprechen nicht der Wahrheit!

 

Das leuchtet auch ein, denn diese Ideen stammen von irgendwelchen Menschen, die jetzt vielleicht bereits tot sind, aber zu ihren Lebzeiten niemals wissen konnten, was nach dem Tod passiert.

Nun, woher können wir aber jetzt die absolute Wahrheit über das erfahren, was nach dem Tod ist? Es ist bekanntlich noch kein Gestorbener zurückgekehrt...oder doch?

 

Jesus Christus - Der Weg ,die Wahrheit und das Leben 

Die Wahrheit kann nur von einem kommen: Dieser Eine muss von der „anderen Seite“ kommen und uns mitteilen, was sich dort befindet. Dieser „Eine“ ist kein geringerer als Gott selbst.

Gott kam in der Gestalt eines Menschen auf die Erde. Dieser Mensch war Jesus Christus.

 

Jesus Christus brachte den Menschen die Botschaft, dass es einen Himmel und eine Hölle gibt und was der Weg zu Gott bzw. in den Himmel ist. 

Die Menschen sind durch und durch böse und würden von sich aus niemals den Himmel erreichen können. Als Mensch ist man völlig unpassend für den Himmel. (Die Bibel Römer 3,11f)

Was soll aber nun der Weg in den Himmel sein? Jesus Christus selbst! Er sagt von sich: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater (zu Gott) als nur durch mich“ (Die Bibel, Johannes 14,6)

Keine Religion, keine guten Taten, noch sonst irgendetwas führen zu Gott. Nur Jesus selbst.

 

Doch wie werde ich passend für den Himmel?

Jesus Christus musste stellvertretend für jeden Menschen, der an ihn glaubt, sterben. Jeder Mensch ist ein Sünder. Glauben Sie nicht? Dann schauen Sie sich Ihr eigenes Herz einmal an! Schon mal gelogen? Auch so eine klitzekleine Notlüge ist vor Gott böse. Schon mal etwas gestohlen? Ungehorsam gewesen? „Seitensprung“?.... Gott nennt das alles Sünde und Sünde führt zum Tod (Die Bibel, Römer 3,23). Nicht nur zum körperlichen Tod, sondern auch zum „ewigen Tod“, der Hölle, dem unumkehrbaren Los jeder Person, die nicht den Weg über Jesus Christus geht. 

 

Jesus Christus ist nicht nur einfach gestorben wie ein Märtyrer, der für irgendeine Ideologie stirbt, nein, sondern er ist nach drei Tagen wieder auferstanden und bewies damit, dass er wirklich der Weg zu Gott ist. Es ist also doch einer wiedergekommen...

40 Tage blieb er noch auf der Erde und verließ dann wieder die Erde, um in den Himmel zurückzukehren.

 

Woher wissen wir das alles? Ganz einfach: Gott hat uns die Bibel gegeben, wo Sie alles genau nachlesen können. Die Bibel ist faszinierend: Ein geschriebenes Buch, dass sich seit tausenden von Jahren nicht verändert hat. Gott selbst hat dafür gesorgt. Glauben Sie der Botschaft der Bibel!

 

Jesus Christus ist das größte Angebot Gottes an Sie. Glauben Sie, dass er auch für Sie gestorben ist! Gott schenkt Ihnen dann ewiges Leben.

 

Gibt es ein besseres Angebot?